Forum O√Ė Geschichte

Zu den Ausstellungen: ‚ÄěTonspuren‚Äú ‚Äď Keramik und Hafnerhandwerk in Ober√∂sterreich vom 12. bis zum 20. Jahrhundert


Eine Ausstellungstrilogie im Stadtmuseum Wels-Burg, dem Museum Lauriacum in Enns und dem Heimathaus-Stadtmusem Perg

Museen in Ober√∂sterreich versuchen vermehrt zusammenzuarbeiten. J√ľngstes Beispiel einer gelungenen Kooperation ist die Pr√§sentation der Ausstellungstrilogie "Tonspuren" (1. Juni‚Äď4. November 2007), die das Hafnerhandwerk vom hohen Mittelalter bis in das 20. Jahrhundert in unserem Bundesland zum Inhalt hat. In den Museen von Wels, Enns und Perg ist es m√∂glich, Keramik vom 12. bis ins 20. Jahrhundert unter verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und so einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt des Hafnerhandwerks und des Kleingewerbes zu gewinnen.

In Erg√§nzung zu den jeweiligen museumseigenen Best√§nden an Keramik werden auch Abf√§lle aus Hafnerwerkst√§tten vorgestellt, die in der √Ėffentlichkeit bisher noch nicht gezeigt wurden. Diese Abf√§lle beinhalten Fehlbr√§nde und Halbfertigprodukte, die werkstatttypische Merkmale aufweisen. Sie deuten auf eine nahe gelegene Hafnerei hin und zeigen einen Ausschnitt des dort produzierten Formenspektrums innerhalb eines begrenzten Zeitrahmens. Somit ist auch die Herstellung von besonderen Keramiken in Ober√∂sterreich nachweisbar, die kaum mehr als museale Best√§nde erhalten sind.


Im Rahmen der Ausstellungstrilogie wird in jedem Museum jeweils ein bestimmter inhaltlicher Aspekt herausgegriffen:

  • Im Stadtmuseum Wels-Burg stehen die Arten der Keramik und deren Herstellung im Blickpunkt.
  • Das Ennser Museum Lauriacum pr√§sentiert vor allem hoch- und sp√§tmittelalterliche Objekte und thematisiert Aspekte der Tischkultur im sp√§ten Mittelalter.
  • Im Heimathaus-Stadtmuseum Perg bildet das Thema qualit√§tvolle Hafnerkunst des 17. und 18. Jahrhunderts im Unteren M√ľhlviertel.

Daneben wird in jedem Ausstellungsteil die Geschichte der vor Ort ansässigen Hafnereien vorgestellt. So entsteht das Gesamtbild einer Region unter dem Blickwinkel einer jahrhundertealten Handwerkstradition, die im 20. Jahrhundert aufgrund der um sich greifenden industriellen Massenproduktion unterging.

Als Kuratorin der drei Ausstellungen fungierte - in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Museen - Dr.in Alice Kaltenberger.


Dokumentation einer Ausstellungstrilogie im Stadtmuseum Wels-Burg, dem Museum Lauriacum in Enns und dem Heimathaus-Stadtmusem Perg vom 1. Juni bis 4. November 2007.

© 2018