Forum OÖ Geschichte

1940 - 1945 | MĂŒhlviertler Schlossmuseum - Museumschronik & Sammlungsgeschichte


1940

JĂ€nner
Alle vor 1938 bestehenden Vereine werden aufgelöst.

Aug./Okt.
Über 100 hollĂ€ndische und Berliner Kinder sind zur Erholung in Freistadt.


1941

01.09.
Übernahme des Heimathauses in die Verwaltung des Bezirkes, Franz Dichtl Kreiskulturstellenleiter.

20.03.
ReifeprĂŒfung im Gymnasium mit nur noch 5 Jungen und 4 MĂ€dchen.


1942

Juli
13 MarienbrĂŒder mĂŒssen Freistadt verlassen.


1943

JĂ€nner
Das Museum besitzt 6646 Objekte, davon sind 5367 in SchaurĂ€umen ausgestellt, 616 BĂŒcher, 2818 Bilder, 1216 Abzeichen.


1944

04.01.
Mit der Kommissbrotlieferung verlÀsst der einmillionste Wecken die Backstube des Franz Röbl, als Mitarbeiter des Schlossmuseums arbeitet er auch an der Geschichte der BÀckerzunft.

Oktober
Stadtpfarrer Kittinger, Kooperator Franz Renteseder und 40 weitere Personen werden von der Gestapo in Haft genommen, einige zum Tode verurteilt und trotz Begnadigung erschossen.


1945

April
Die Musikschule (seit 1.11.1943) im „Springstöckl“ wird aufgelassen.

September
Die Privatschulen, das Gymnasium im Marianum und die Volksschule werden wiedereröffnet und Schulausspeisungen wieder angeboten.

 

Vitrine 1940-1945


Dokumentation zur Sonderausstellung 90 Jahre MĂŒhlviertler Schlossmuseum vom 25. Juni bis 26. Oktober 2016.

© 2018