Forum OÖ Geschichte

Wendezeiten - Hart an der Grenze


1938. Ausgrenzen: Verschobene Grenzen

„Hitler erklĂ€rte sich zum BeschĂŒtzer der 'unterdrĂŒckten Sudetendeutschen' außerhalb des Dritten Reichs. Dabei konnte er sich auf das 'Selbstbestimmungsrecht der Völker' stĂŒtzen.“

(Karl Vocelka)


Mit der Annahme des „MĂŒnchner Diktates“ war die Tschechoslowakei zur Abtretung der von den Sudetendeutschen besiedelten Gebiete gezwungen. In den folgenden Monaten stellten auch Polen und Ungarn GebietsansprĂŒche, sodass die Tschechoslowakei rund ein Drittel des ursprĂŒnglichen Territoriums verlor.

Objekte

  • Plakat der NSDAP Freistadt, 1938
  • Karte mit der Verteilung der deutschen und tschechischen Bevölkerung
  • Sudetendeutsches Propagandamaterial, z. B. Konrad Henlein bei Adolf Hitler

Kuratoren und Texte: Fritz Fellner, Hubert Roiß
 


Dokumentation zur Sonderausstellung Wendezeiten - Hart an der Grenze vom 14. April bis 26. Oktober 2018 im MĂŒhlviertler Schlossmuseum Freistadt.

© 2018