Forum OÖ Geschichte

Schande, Folter, Hinrichtung. Forschungen zu Rechtsprechung und Strafvollzug in Oberösterreich


Ein Projekt zur Aufarbeitung der oberösterreichischen Rechtsaltertümer
Zwischen 2004 und 2011 setzten sich 65 (!) Heimatforscher und 14 Kooperationspartner (leicht wechselnd) für die Aufarbeitung der oberösterreichischen Rechtsaltertümer ein. Das Ziel war die Sammlung von möglichst vielen musealen Objekten und ortsfesten Relikten, sprachlichen und archivarischen Quellen, aber auch diverser Bildquellen.

Die Ergebnisse sind diese Ausstellung samt Ausstellungsbroschüre, der Studienband Nr. 30 samt DVD mit transkribierten Archivquellen, die Datenbank RAT online samt Glossar, eine Bibliographie rechtshistorischer Literatur und eine rechtstopographische Karte Oberösterreichs.

Es ist deutlich geworden, dass die aktuellen Forschungsergebnisse neue Forschungsfragen aufgeworfen haben. So hat sich die Österreichische Akademie der Wisssenschaften überlegt, in Zukunft verstärktes Augenmerk auf die Rechtssprache und deren Traditionen zu richten (DINAMLEX) beziehungweise bei der Beschlagwortung von Bildquellen künftig auch die Rechtsgeschichte einzubeziehen (IMAREAL). Auch eine Auswertung der "Freyungen Oberösterreichs" ist samit ihrer eindeutigen Zuordnung zur hohen oder niederen Gerichtsbarkeit ausständig.

Nichtsdestoweniger MUSS an dieser Stelle jenen Menschen gedankt werden, die mit viel Ausdauer, noch mehr Engagement und großer Genauigkeit gearbeitet haben. Wir gratulieren zur fruchtbaren Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Studenten, Journalisten und Heimatforschern. Diese ist nicht selbstverständlich.
DANKE!

Ein besonderer Dank gilt Frau Johanna Steinbüchler für die Schenkung der Schandmaske RA 147 aus dem Nachlass ihres Mannes Rudolf. Ebenso möchten wir uns bei der Marktgemeinde Neufelden für die Schenkung des Henkerskarrens (RA 461) und der Freyung von Neufelden (RA 462) bedanken.

Peter Assmann, Gernot Kocher, Ute Streitt


Schande, Folter, Hinrichtung. Forschungen zu Rechtsprechung und Strafvollzug in Oberösterreich. Ausstellung der Oö. Landesmuseen im Schlossmuseum Linz und Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt vom 8. Juni-2. November 2011

© 2018