Forum O√Ė Geschichte

Umsetzung


Unterricht
Volksgruppenkonflikte werden auch √ľber die Schule ausgetragen. F√ľr den dauerhaften Fortbestand einer Volksgruppe ist die Gew√§hrleistung von Unterricht in der Muttersprache entscheidend. Burgenland und K√§rnten haben ein Minderheiten-Schulgesetz. Dort gibt es zweisprachige √∂ffentliche und private Kinderg√§rten, Volks- und Hauptschulen sowie in Klagenfurt ein Bundesgymnasium f√ľr Slowenen. In Wien betreibt ein tschechischer Schulverein private zweisprachige Bildungseinrichtungen.

‚ÄěOrtstafelsturm‚Äú
1972 beschlie√üt das Parlament zur Durchf√ľhrung der Staatsvertragsbestimmungen ein ‚ÄěOrtstafelgesetz‚Äú, wonach in 205 K√§rntner Orten mit einem Slowenen-Anteil von 20 Prozent zweisprachige Ortsbezeichnungen angebracht werden sollen. Die Aufstellung der Ortstafeln geschieht ohne vorherige Information an die Medien und die Bev√∂lkerung. Binnen weniger Tage werden sie meist von Ortsans√§ssigen demontiert. Durch nachfolgende Gesetze und Verordnungen sind derzeit √ľber 70 Orte zweisprachig beschildert. Ein Kompromiss 2005 (158 Orte) fand keine politische Zustimmung durch den K√§rntner Landeshauptmann J√∂rg Haider.

Das Volksgruppenprogramm des ORF
Die Sendung Heimat, fremde Heimat versteht sich als Informationsmedium f√ľr und √ľber ethnische Minderheiten in √Ėsterreich. W√∂chentlich werden je eine halbe Stunde Fernsehprogramm bzw. Radioprogramm (auf der Frequenz von Radio Wien) geboten.
Das europaweite Informations- und Experimentalprogramm auf Mittelwellenfrequenz 1476 sendet eigens gestaltete Magazine in Tschechisch, Slowakisch, Ungarisch und Romanes sowie Wiederholungen der Volksgruppensendungen der Landesstudios K√§rnten und Burgenland ‚Äď insgesamt knapp zehneinhalb Stunden w√∂chentlich.
Die Volksgruppenredaktion des ORF Burgenland produziert jede Woche √ľber sieben Stunden Radioprogramme in Burgenl√§ndisch-Kroatisch, Ungarisch und Romanes sowie w√∂chentlich 30 Minuten TV-Programm in Kroatisch, ferner im Zwei-Wochen-Rhythmus abwechselnd eine mehrsprachige Sendung und eine Sendung in Ungarisch.
Die halbst√ľndige Fernsehsendung der Volksgruppenredaktion des ORF K√§rnten wird auf ORF K√§rnten gezeigt und auf TV Slovenija wiederholt. Das slowenische Radioprogramm wird gro√üteils (56 Stunden pro Woche) auf den Frequenzen von ‚ÄěRadio DVA-Agora‚Äú und dreimal pro Woche (insgesamt drei Stunden) auf den Frequenzen von Radio K√§rnten gesendet.

 

Autoren: Stefan Karner und Lorenz Mikoletzky, 2008 (wissenschaftliche Ausstellungsleitung)


Der Rest ist √Ėsterreich. Geschichte der Republik. Dokumentation zur Ausstellung im Nordico. Museum der Stadt Linz vom 3. Februar-18. April 2010

 

© 2018