Forum OÖ Geschichte

Arbeit und Freizeit


Arbeit und Freizeit bestimmen das Leben der Menschen ganz wesentlich. Die Sozialpolitik schafft diesbezüglich die Rahmenbedingungen: im 19. Jahrhundert durch Eduard Taaffe, in den Jahren von 1918 bis 1920 durch Ferdinand Hanusch und in der Zweiten Republik durch das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz (ASVG). Das NS-Regime bringt auch die Freizeit unter staatliche Kontrolle. Nach dem Krieg steht der wirtschaftliche Wiederaufbau im Vordergrund; ab den 1960er Jahren rücken Konsum und Freizeit mehr in den Mittelpunkt. Die Monotonie der Arbeitswelt wird durch die Vielfalt der Freizeitgestaltung kompensiert.

Autoren: Stefan Karner und Lorenz Mikoletzky, 2008 (wissenschaftliche Ausstellungsleitung)


Der Rest ist Österreich. Geschichte der Republik. Dokumentation zur Ausstellung im Nordico. Museum der Stadt Linz vom 3. Februar-18. April 2010

 

© 2018