Forum O√Ė Geschichte

Grenzverteidigung


Die Grenzen meines K√∂rpers sind Grenzen meines Ichs. Die Hautoberfl√§che schlie√üt mich ab gegen die fremde Welt: auf ihr darf ich, wenn ich Vertrauen haben soll, nur zu sp√ľren bekommen, was ich sp√ľren will..
(Jean Améry)


Krieg ist die schlimmste Verletzung der Grenze. Nicht nur Landesgrenzen werden dabei √ľberschritten, sondern auch immer die Grenzen der Menschlichkeit. Viele kriegerische Auseinandersetzungen spielten sich an den H√§ngen des Hausrucks ab, viel Leid mussten die Menschen durch die von der anderen Seite erfahren. Bayern fielen in √Ėsterreich ein, verbrannten D√∂rfer, t√∂teten Zivilbev√∂lkerung und begingen unglaubliche Grausamkeiten.√Ėsterreicher fielen in Bayern ein, verbrannten D√∂rfer, t√∂teten Zivilbev√∂lkerung und begingen unglaubliche Grausamkeiten. Auf beiden Seiten dieselben Grausamkeiten und dasselbe Leid. Eigentlich aus einem Volk stammend, trennte die Innviertler von den Hausruckviertlern deshalb √ľber Jahrhunderte entstandener Hass und Vorurteile.


Dokumenation zur Ausstellung "Landler/Bandler - Innviertler/Rindviertler. Der Hausruck als Grenze" im Kulturgut Hausruck und Schloss Starhemberg, in Kooperation mit der O√Ė. Landesausstellung 2012.

© 2018