Forum O├ľ Geschichte

Mensch und Natur - Ausstellung zur Geschichte des M├╝hlviertels im Green Belt Center


Wir freuen uns sehr, mit der Dokumentation eines Teils der Dauerausstellung im 2015 neu er├Âffneten "Green Belt Center" in Windhaag bei Freistadt, einen Streifzug durch die Geschichte und Entwicklung des n├Ârdlichen M├╝hlviertels vom 13. bis zum 21. Jahrhundert im Digitalen Ausstellungsarchiv des forum o├ geschichte pr├Ąsentieren zu d├╝rfen. Ein herzlicher Dank gilt dem Museumsteam f├╝r die Unterst├╝tzung der Pr├Ąsentation im Rahmen unseres Portals, durch die ein Einblick in die wichtigsten Inhalte der Ausstellung m├Âglich wird.

Zum Inhalt der Ausstellung

Im Dachgescho├č des neuen Green Belt Centers in Windhaag wird die teils sehr bewegte Vergangenheit der Region um Windhaag nachgezeichnet. Die Themen reichen von den Siedlern, Rittern und Kolonisatoren des 13. Jahrhunderts ├╝ber die Bewohner des Freiwalds, die bis weit in die Neuzeit keinen Grundherren ├╝ber sich hatten, bis zu den Bauern, Waldarbeitern und Schmieden des 20. Jahrhunderts.

Von besonderem Interesse ist dabei die Frage, wie die Menschen des n├Ârdlichen M├╝hlviertels mit den schwierigen Lebensbedingungen zurechtkamen, die dieser Naturraum f├╝r sie bereithielt? Lange Winter, karge B├Âden, k├╝hle Sommer. Nicht umsonst finden sich in den W├Ąldern um Windhaag bei genauerem Hinsehen zahlreiche im Sp├Ątmittelalter abgekommene Burgen und Siedlungen. Wir begeben uns auf die Spuren dieser alten W├╝stungen, kommen aber auch zu jenen des 20. Jahrhunderts. Denn auch n├Ârdlich von Windhaag verschwanden ab 1945 zahlreiche D├Ârfer von der Landkarte.

Und schlie├člich f├╝hrt die Ausstellung vor Augen, wie radikal sich die Bedingungen des Lebens und Arbeitens ver├Ąndert haben. Nicht nur im M├╝hlviertel, sondern in ├ľsterreich und Europa generell. Hatte die Landwirtschaft bis ins 19. Jahrhundert gerade einmal so viel Ertrag abgeworfen, dass 30 Prozent der Bev├Âlkerung anderes tun konnten als die Felder zu bestellen, ist die Situation heute eine g├Ąnzlich andere. In ├ľsterreich arbeiten nur noch zwei Prozent der Bev├Âlkerung in der Landwirtschaft, mit ihren Ernten aber lie├če sich das ganze Land ern├Ąhren. Der Frage, was den Fortschritt bewirkte, und ob diese Entwicklung neben den gewaltigen Vorteilen f├╝r uns Menschen auch Schattenseiten, etwa f├╝r die Umwelt, aufweist, wird im Erdgescho├č nachgegangen.


Mensch und Natur. Zur Geschichte des M├╝hlviertels. Eine Dokumentation der Dauerausstellung im Green Belt Center in Windhaag, 2015.

┬ę 2018