Forum O√Ė Geschichte

Die verborgene Stadt

Ein Film von Luk Perceval (A 2009, 78 min)

Ausgehend von der NS-Vergangenheit der Stadt Linz macht sich der flämische Regisseur Luk Perceval auf den Weg durch die Stollen unter der Stadt. Sukzessive geben sie ihre Geschichte und Geschichten preis von ehemaligen Weinkellern, von KZ-Lagern und Luftschutzbunkern, von Stätten der Angst und Orten der Erinnerung. Erinnern, Vergessen, Verdrängen; Vergeben, Erforschen und Auseinandersetzen - mit dem Verborgenen, dem Verdrängten leben. Vielstimmig werden Lesungen gesucht. Luk Percevals Film schafft in diesen Stollen und Grotten Denkräume, die in die Zukunft weisen.

Buch und Regie: Luk Perceval
Kamera: Nikolai Eberth, Luk Perceval
Schnitt: Natalie Kurz
Ton: Linda Björk Steinthórsdóttir
Erzähler, Texte: Felix Römer
Musik: Robert Merdzo
Dramaturgie, Texte: Margit Niederhuber
Produzent: Johannes Rosenberger
Text: Navigator Film Produktion.

[Vgl. www.navigatorfilm.com/filme/die-verborgene-stadt-2.html]


"HITLERBAUTEN" IN LINZ. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart. Ausstellung im NORDICO Stadtmuseum Linz vom 21. September 2012 bis 20. Jänner 2013.

© 2018