Forum O├ľ Geschichte

Die Eisenbahnbr├╝cke im 21. Jahrhundert


Obwohl die Eisenbahnbr├╝cke im Jahr 2000 ihren 100. Geburtstag feierte, ist ihr Fortbestand nicht gesichert. 2010 entflammt die Diskussion erneut, ob das einst modernste Bauwerk der Monarchie einer neuen Br├╝cke weichen soll. ├ľBB und Magistrat Linz (SP und Gr├╝ne) w├╝rden einen Neubau einer Sanierung vorziehen, doch ist der Status der Br├╝cke als bedeutendes Denkmal der Verkehrsgeschichte von Linz und Ober├Âsterreich nicht zu ├╝bergehen.

Mehrere Gutachten wurden in Auftrag gegeben. Das Bundesdenkmalamt l├Ąsst derzeit alle bislang erstellten Gutachten pr├╝fen. Ein Gutachten der ├ľBB (Eigent├╝merin) ergab, dass die Br├╝cke nur mehr bis Ende 2012 genutzt werden darf, eines des Bundesdenmalamtes, dass eine Sanierung und anschlie├čende Weiternutzung durchaus m├Âglich w├Ąre. Denkmalsch├╝tzer halten auch einen Neubau neben der Eisenbahnbr├╝cke f├╝r denkbar, der aber m├Âglicherweise auf Kosten der ├Ąltesten 1919 errichteten Kleingartenanlage geht.


Linzer Stadtb├╝cher und ihr Umgang mit der Eisenbahnbr├╝cke
Es scheint nicht zuf├Ąllig zu sein, dass es in den meisten Stadtf├╝hrern vermieden wird, die Eisenbahnbr├╝cke abzubilden oder ihr auch nur mehr als einen Satz zu widmen. F├╝r das Kulturhauptstadtjahr 2009 wurde ein Panorama-Kalender der Stadt in Auftrag gegeben, doch auch hier fehlt die Br├╝cke. Bei den Vorbereitungen der Dauerausstellung Technik im Linzer Schlossmuseum durfte die Br├╝cke auf Gehei├č der ├ľBB nicht in der Karte ÔÇ×IndustriekulturÔÇť abgebildet werden. Dass die Br├╝cke aber aus dem Linzer Stadtbild nicht weg zu denken ist, beweisen Stadtansichten, wie etwa ein Gem├Ąlde von Klemens Brosch und Medienberichte ├╝ber den j├Ąhrlich stattfindenden Dreibr├╝ckenlauf.


Autorin: Ute Streitt


"Der Eiffelturm von Linz". Ausstellung zur Linzer Eisenbahnbr├╝cke in der Innovationsecke der Dauerausstellung ÔÇ×Technik Ober├ÂsterreichÔÇť im Schlossmuseum Linz, 2012.

 

 

 

 

 

┬ę 2018