Forum O√Ė Geschichte

"Das Rätsel von Reichenstein": Badehaus oder Brunnengrotte?


Reichenstein besa√ü in der Ersten H√§lfte des 17. Jahrhunderts zwei untereinander liegende Gartenterrassen. Im Zuge der arch√§ologischen Ausgrabungen 2012 wurde die obere Hangst√ľtzmauer freigelegt. Es ist unklar, wozu der hier sichtbare in der St√ľtzmauer integrierte Bauteil am Niveau der oberen Gartenterrasse diente.

Die Oberfl√§che besteht auf der ‚ÄěTalseite‚Äú im S√ľdwesten aus runden Kieseln, auf der ‚ÄěHangseite‚Äú im Nordosten aus flacher Pflasterung in Sechseckform mit seitlichen kanalartigen Eintiefungen. Hier stand ein sechseckiges Wasserbassin. Die Steine der Seitenw√§nde wurden im Burgareal gefunden.

Der rechteckige Stein mit abgesetztem Rahmen und mittigem runden Loch an der R√ľckwand war wahrscheinlich der Auslass f√ľr die Wasserrohre einer Druckrohrleitung, deren Verlauf vom Bergr√ľcken oberhalb der Burg ungef√§hr bekannt ist. Die rechteckige √Ėffnung in der Pflasterung war entweder die eigentliche Zuleitung durch ein Steigrohr oder aber der Abfluss. In der kleinen Kammer darunter bildeten sich am Ziegelgew√∂lbe kleine Tropfsteine.

Was war das? Badehaus oder Brunnengrotte? Was meinst du?

Argumente f√ľr ein Badehaus

Das sechseckige Wasserbassin diente als Badebecken, der gewölbte Raum darunter als Heizkammer. War das Holz im Heizraum verbrannt und der Rauch abgezogen, stieg die warme Luft durch dann geöffnete senkrechte Kanäle in den Baderaum. Die runden Kiesel dienten als Wärmespeicher. Leider sieht man in der Heizkammer keine Rußspuren.
√Ąhnliche beheizte Badeh√§user sind seit dem Mittelalter bekannt.

Detailinformationen ausblenden


Argumente f√ľr eine Grotte mit Springbrunnen

Die Nische in der ehemaligen Gartenmauer √§hnelt sehr der Grotte von Schloss Windhaag wenige Kilometer s√ľdlich von Reichenstein (errichtet ab 1636, abgerissen 1678).
Die Anlage von zwei Gartenterrassen mit Grotte in der St√ľtzmauer ist vergleichbar der gut erhaltenen Anlage im Innenhof von Schloss Greillenstein, Nieder√∂sterreich (um 1700).

Detailinformationen ausblenden



Der Rundgang basiert auf der Dauerausstellung im Oö. Burgenmuseum Reichenstein in Tragwein, das am 21. April 2013 eröffnet wurde.

© 2018