Forum OÖ Geschichte

Das Landhaus


Sitz der Landesregierung
Das Landhaus ist der zentrale Sitz des Landeshauptmannes, des Landtages und der Landesregierung.

Politisches Zentrum
Das Landhaus ist also der Ort, wo heute die Landespolitik „gemacht“ wird. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde es als politisches und kulturelles Zentrum genutzt. Es stand den LandstĂ€nden fĂŒr die Diskussion wirtschaftlicher, kultureller und konfessioneller Fragen zur VerfĂŒgung. FĂŒr eine Weile diente es auch als protestantische Landschaftsschule. Bei einem verheerenden Brand in der Linzer Altstadt im Jahr 1800 fiel ein Teil des Landhauses den Flammen zum Opfer. Das RenaissancegebĂ€ude erhielt durch den Wiederaufbau auch einige Elemente des Empirestils. Besonders bekannt ist der Arkadenhof des Landhauses mit seinen SĂ€ulen und dem steinernen Brunnen in der Mitte.  

Landtagssitzungen
Im Jahr 1861 wurde von Kaiser Franz Joseph fĂŒr Oberösterreich eine „Landesordnung“ erlassen. Es war nun notwendig fĂŒr die Landtagssitzungen einen geeigneten Raum zu schaffen. Diese finden nun seit 1863 im Landtagssitzungssaal des oberösterreichischen Landhauses statt.

© 2018