Forum OÖ Geschichte

Der Fall des Eisernen Vorhangs


40 Jahre lang hatte eine streng bewachte Grenze mit Stacheldraht und Minenfeldern Europa in zwei unĂŒberwindbare Blöcke geteilt. Die LĂ€nder zu beiden Seite dieser Grenze entwickelten sich vollkommen unterschiedlich: WĂ€hrend sich im Osten der Kommunismus durchgesetzt hatte, verbreiteten sich im Westen demokratische Regierungsformen.
In den Jahren 1989 und 1990 gelang es den in vielen Staaten Osteuropas die kommunistischen Regimes: Polen, Ungarn, DDR, Tschechoslowakei, Bulgarien und RumĂ€nien befreiten sich selbst aus der kommunistischen Zange. Das Besondere an den UmstĂŒrzen war, dass sie alle nahezu gewaltlos verliefen.

Mit dieser „sanften Revolution“ nahmen die europĂ€ische Integration und die Erweiterung der EuropĂ€ischen Union in die osteuropĂ€ischen LĂ€nder hinein ihren Anfang.

© 2018