Forum OÖ Geschichte

Romanische Kirchen in Oberösterreich


Im Mittelalter wurden viele Kirchen und Klöster errichtet. Manche dieser Bauten sind heute aber nicht mehr oder nur mehr teilweise erhalten.
Die ersten Bauwerke wurden aus Holz errichtet, spĂ€ter entstanden Bauten aus Stein. Einer der Ă€ltesten noch erhaltenen Zeugen der frĂŒhmittelalterlichen Baukunst in Österreich ist die Martinskirche am Römerberg in Linz vom Ende des 8. Jahrhunderts. Diese wurde allerdings im Laufe der folgenden Jahrhunderte mehrfach umgebaut.

Um 1000 setzte sich ein neuer Kunststil durch, den man besonders gut bei Bauwerken erkennt: die Romanik. Diese ist vor allem durch eher wuchtige Bauten mit dicken Mauern geprÀgt. Die Fenster weisen meist runde Bögen auf und sind ziemlich klein gehalten, die InnenrÀume wirken daher recht dunkel. Viele Kirchen aus der Romanik wurden allerdings spÀter im Stil der Gotik erweitert und teilweise neu errichtet.
Romanische Elemente bei Kirchen in Oberösterreich kann man heute etwa an den Portalen der Stiftskirchen von Wilhering und KremsmĂŒnster sehen.

 

© 2018