Forum OÖ Geschichte

Die 14C-Methode


Das Alter mancher FundstĂŒcke lĂ€sst sich mit der so genannten 14C-Methode bestimmen, die den Gehalt von radioaktiven Elementen in den Objekten misst. Die Gewebe von Menschen, Tieren und Pflanzen nehmen nĂ€mlich wĂ€hrend ihrer Lebenszeit geringe Teile radioaktiven Kohlenstoffs auf. Stirbt ein Lebewesen, nimmt dieser Anteil an Kohlenstoff wieder ab. Anhand des verbliebenen Kohlenstoffs im Gewebe kann daher das ungefĂ€hre Alter eines Lebewesens bestimmt werden. Diese Methode funktioniert allerdings nur bei Objekten aus Knochen, Geweih oder Holz.
Die 14C-Methode wird aber nicht von den ArchĂ€ologinnen und ArchĂ€ologen selbst durchgefĂŒhrt, vielmehr gibt es dafĂŒr Expertinnen und Experten. Deren Spezialgebiet ist die so genannte physische Anthropologie.

© 2018