Forum O√Ė Geschichte

Neuigkeiten aus dem Ischler Heimatverein | Juni 2016

Sonderausstellung - Neuzugang im Erinnerungsschatz - Mitteilungen des Ischler Heimatvereins - Sendungshinweis: Radiointerview am 11. Juli 2016 im Freien Radio Salzkammergut

Die Enkelin von Johann Kal√ü (vormaliger Besitzer der Kal√ü-Krippe) √ľbergab dem Ischler Heimatverein einen Wappenbrief und einige weitere Dokumente. (Quelle: Ischler Heimatverein)


Zur diesj√§hrigen Sonderausstellung im Museum der Stadt Bad Ischl: "Kaiser Franz Josef ‚Äď ein Leben f√ľr die Monarchie: Zum 100 Todesjahr des Kaisers" berichtet Obmann Johannes Eberl, dass diese sehr gut angenommen wird und ausgezeichnete Kritiken erntet. Besonders hervorgehoben wird, dass Objekte aus Privatbesitz gezeigt werden, die bisher noch nie ausgestellt wurden.

 

Der Erinnerungsschatz, der jeden Donnerstag vormittag ge√∂ffnet ist, hat einen besonderen Neuzugang zu verzeichnen: Johann Kals / Kal√ü (Schreibung unterschiedlich), der als B√§ckermeister in Frankenburg t√§tig war, hatte die Kal√ü-Krippe geerbt und von Ischl in seine neue Heimat mitgenommen. Nach dem Tod seines Sohnes erstand der Ischler Heimatverein die Krippe wieder f√ľr Ischl. Nun besuchte seine 92-j√§hrige Enkelin den Erinnerungsschatz und √ľberbrachte einen alten Wappenbrief und weitere Dokumente der Familie, die eine sch√∂ne Bereicherung f√ľr das Stadtarchiv darstellen.


Die Mitteilungen Nr. 35 mit 20 Beiträgen werden demnächst fertiggestellt und voraussichtlich in der ersten Julihälfte versandt.

 

Der Obmann des Ischler Heimatvereins - Johannes Eberl - wurde von Herrn Mag. J√∂rg St√∂ger √ľber die Aktivit√§ten des Ischler Heimatvereins interviewt. Das Interview wird voraussichtlich am Montag, 11. Juli 2016 um 17:05 Uhr im Freien Radio Salzkammergut (http://www.freiesradio.at/) ausgestrahlt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Ischler Heimatvereins.

 

 

© 2019