Forum O√Ė Geschichte

Oö. Heimatblätter, Heft 1/2, 2016

Oö. Heimatblätter. Beiträge zur Landeskunde. 2016, Heft 1/2, 70. Jahrgang, 92 Seiten.

Die Versorgung der Armen wurde durch das Heimatprinzip geregelt. Verschiedene Heimatscheine (M√ľhlviertler Schlossmuseum)

Oö. Heimatblätter, Heft 1/2, 2016

Acht Beitr√§ge enth√§lt die aktuell erschienene Doppelnummer der Ober√∂sterreichischen Heimatbl√§tter, die sich verschiedensten historischen Themen mit Ober√∂sterreich-Bezug widmet. Unter anderem widmet sich der erste Beitrag von Alexander Binsteiner dem interessanten Ph√§nomen der "Produktpriaterie": die Herstellungstechnik von Feuersteinsicheln aus der Mondseekultur, wurde eindeutig aus der Bayerischen Kultur nachgeahmt. Weitere Beitr√§ge widmen sich u.a. der Geschichte der musikalischen Tradition des Schlosses Hagen am Fu√üe des Linzer P√∂stlingberges, die nun vielleicht mit der Errichtung der Anton-Bruckner-Privat-Universit√§t an dessen Stelle seinen H√∂hepunkt erreicht. Thomas Schwierz setzt sich mit einem besonderen Fundst√ľck auseinander, das bei der Renovierung der Pfarrkirche der Gemeinde Eidenberg entdeckt wurde: einem ‚ÄěPortatile‚Äú, einem Tragaltar mit integriertem Reliquiar, der zum Messlesen au√üerhalb des Gotteshauses verwendet wurde. Alexander Savel widmet seinen Beitrag einem zu wenig bekannten und gesch√§tzten Begleiter und Freund Johannes Keplers und Galileo Galileis‚Äė: Matthias Bernegger aus Hallstatt. Mit Franz Xaver Gl√∂ggl setzt sich Josef Simbrunner der Biografie einer bedeutenden Linzer Musiker- und Theaterpers√∂nlichkeit auseinander, die in Linz an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert als Kirchenmusiker, Domkapellmeister, Musikschulgr√ľnder, Musikwissenschafter, etc. wirkte. In Anlehnung an die Ober√∂sterreichische Landessonderausstellung 2015 und den O√∂. Tag der Regional- und Heimatfroschung in Gallneukirchen widmen sich die letzten beiden Beitr√§ge von Rosmarie Fruhstorfer und Angela Wegscheider dem System der Armenf√ľrsorge im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Im Detail besch√§ftigt sich Rosemarie Fruhstorfer mit dem Heimatrecht, an das die F√ľrsorge der Armen und Alten gekoppelt war, und Angela Wegscheider widmet sich der Organisation der kommunalen Armenpflege vom √úbergang zum 20. Jahrhundert bis in die 1930er Jahre.

INHALT:
Alexander Binsteiner: ‚ÄěProduktpiraterie‚Äú in der Mondseekultur ‚Äď Feuersteinsicheln aus Bayern schwunghaft kopiert (S. 3-6)
Hanna und Herbert Schäffer: Singender, klingender Hagen. Eine schlossmusikalische Zeitreise (S. 7-18)
Thomas Schwierz: Der ‚Äěbewegliche Altar‚Äú von Eidenberg. Anmerkungen zu einem historischen Sakralrequisit (S. 19-24)
Alexander Savel: Kepler-Freund und ‚ÄöBotschafter‚Äė Galileo Galileis ‚Äď Der vergessene Ruhm des Matthias Bernegger aus Hallstatt (S. 25-48)
Josef Simbrunner: Franz Xaver Glöggl (1764-1839). Portrait einer großen Linzer Musikerpersönlichkeit (S. 49-58)
Rosmarie Fruhstorfer: Armut und Schubwesen auf dem Lande im (Ober-)√Ėsterreich des 19. Jahrhunderts (S. 59-72)
Angela Wegscheider: ‚ÄěDie der Gemeinde obliegende Armenpflege‚Ķ‚Äú. Armut und das System kommunaler F√ľrsorge in der Zwischenkriegszeit (S. 73-90)
Buchbesprechungen S. 91-92


Die Oberösterreichischen Heimatblätter sind erhältlich beim Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Kultur, Promenade 37, 4021 Linz, Tel.: 0732/7720-14847 zum Einzelpreis von 7,-- Euro bzw. im Jahresabonnement/zwei Doppelnummern zum Preis von 12,-- Euro.

© 2018