Forum OÖ Geschichte

Auf den Spuren der frühen Mühlviertler. Zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl


KONSULENT HELMUT ARDELT, MBA (*1953)

ist ein auf seinem Gebiet erfahrener Hobbyarchäologe.
Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied beim Verein ArchaeoPublica (Verein zur Förderung der Bürgerbeteiligung an Archäologie). Sein bevorzugtes Forschungsgebiet ist die Steinzeit. Gelegentlich durchstreift er, mit Gummistiefeln ausgerüstet, die offenen Felder des donaunahen unteren Mühlviertels, um nach Spuren unserer Vorfahren aus der Steinzeit zu suchen.

Bereits 1987 ist ihm im Zuge einer Geländebegehung die Entdeckung der Fundstelle Weinzierl 1 geglückt. Neben verschiedenen jungsteinzeitlichen Siedlungsplätzen konnte er ein paar Jahre später in Weinzierl einen weiteren ehemaligen eiszeitlichen Lagerplatz ausfindig machen.
In den vergangenen Jahren sammelte er von den Feldoberflächen der beiden altsteinzeitlichen Fundstellen in Weinzierl etwa 3000 Steinartefakte und einzelne fossile Schmuckstücke auf.

Ardelt arbeitet mit dem Bundesdenkmalamt, mit dem OÖ. Landesmuseum und verschiedenen Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland eng zusammen. Es hat sich in seinem Fall eine aktive Kooperation zwischen archäologischer Fachwelt und Heimatforschung entwickelt. Neben Fundberichten veröffentlichte er wichtige Forschungsbeiträge zum oberösterreichischen Jungpaläolithikum.

In Anerkennung seiner ehrenamtlichen kulturellen Verdienste für das Land Oberösterreich wurde er im September 2017 von Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Konsulenten für Wissenschaft ernannt.

Quelle: (c) Sonius


Auf den Spuren der frühen Mühlviertler. Zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl. Dokumentation der Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 28. April bis 28. Oktober 2018.

© 2018