Forum OÖ Geschichte

Auf den Spuren der frühen Mühlviertler. Zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl


MOLDAVIT

Moldavit ist das Verdampfungsprodukt eines großen Meteoriteneinschlages vor etwa 15 Millionen Jahren im heutigen Süddeutschland (Nördlinger Ries).

Der extrem heiße Gesteinsdampf, der beim Einschlag des Meteoriten entstanden ist, schoss Richtung Osten und ging abgekühlt in der heutigen Tschechischen Republik nieder.

Vor rund 35.000 Jahren haben Menschen das spaltbare Material als Rohstoff für Lamellen aufgesammelt und in die Station Weinzierl 2 eingebracht.

Autor: Helmut Ardelt

 


Auf den Spuren der frühen Mühlviertler. Zwei eiszeitliche Jägerstationen in Perg/Weinzierl. Dokumentation der Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 28. April bis 28. Oktober 2018.

© 2018