Forum OÖ Geschichte

Protestantisches Machlandviertel


Oberösterreich war bald nach dem Thesenanschlag Luthers 1517 so lutherisch wie es heute katholisch ist.

Folgende Herrschaften im Machlandviertel waren protestantisch:


Die drei Windhaagerischen Pfarren

Altenburg, MĂŒnzbach und Pergkirchen trotzten der Gegenreformation am lĂ€ngsten. Die Prediger blieben bis zum letztmöglichen Zeitpunkt, mussten aber 1624 das Land verlassen.

Protestantische Priester in Pergkirchen:

  • Daniel Schmuckzell (1558)
  • Abraham Hardel (1574)
  • Mag. Samuel Übermann (1599 bis 1618)
  • Johannes Meier (1619)
  • Johannes Urlsperger (1619 bis 1624) 

 

Herrschaft Windhaag aus der Topographia Windhagiana
Clemens Beutler, (*1623; †1682), Topograph und Maler, zeichnete in der zweiten HĂ€lfte des 17. Jahrhunderts fĂŒr Graf Joachim Enzmilner eine Karte der Herrschaft Windhaag. Diese wurde als Teil der ersten Herrschaftstopographie Österreichs, der Topographia Windhagiana, veröffentlicht.


Objekte in der Ausstellung:

  • Original Epitaph aus der Pfarrkirche Pergkirchen
  • Original Matrikenbuch aus der Pfarrkirche Pergkirchen
  • Stark vergrĂ¶ĂŸerter Nachdruck einer Landkarte aus der Topographia Windhagiana.


Autor: Franz Pfeiffer, 2017


Thomas Lansius. Flucht und Karriere. Dokumentation der Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 6. Mai bis 26. Oktober 2017.
Umfassende, weiterfĂŒhrende Informationen zur Biografie und zum Werk des Thomas Lansius finden sich im Blog "Thomas Lansius, ein Oberösterreicher" von Mag. Franz Pfeiffer.

© 2018