Forum O├ľ Geschichte

Das Hauptwerk von Thomas Lansius


Das Hauptwerk des Thomas Lansius ist die Consultatio de principatu inter Provinciae Europae, eine Sammlung von Rede├╝bungen pro und contra die europ├Ąischen Nationen.

  • Pro Germania, Contra Germaniam
  • Pro Gallia, Contra Galliam
  • Pro Hispania, Contra Hispaniam
  • Pro Hungaria, Contra Hungariam
  • Pro Britannia, Contra Britannia
  • Pro Polonia, Contra Poloniam
  • Pro Italia, Contra Italiam

Die Herausgabe dieser Sammlung von Rede├╝bungen machte Thomas Lansius in Europa ber├╝hmt. Sie beinhaltet Reden und Gegenreden ├╝ber die L├Ąnder Europas in lateinischer Sprache, gehalten an der w├╝rttembergischen Ritterakademie Collegium Illustre in T├╝bingen im Jahr 1613 in einer zu ├ťbungszwecken anberaumten Ratssitzung unter dem Vorsitz von Friedrich Achilles von W├╝rttemberg. Die von Thomas Lansius zusammengestellten Reden wurden anschlie├čend gedruckt und in den Universit├Ąten und F├╝rstenh├Âfen Europas verbreitet. Den individuellen Einband erhielten die B├╝cher erst vom jeweiligen Buchbinder.

Die "Consultatio de principatu" wurde zwischen 1613 und 1678 insgesamt sechsmal in T├╝bingen und zweimal in Amsterdam gedruckt. 1653 wurde das Werk in London von James Howell bearbeitet und ins Englische ├╝bersetzt.


Pl├Ądoyer f├╝r Meinungsvielfalt

Mit folgendem Vers demonstriert Thomas Lansius im Vorwort der "Consultatio de principatu" wie mit 11 W├Ârtern einer Verszeile durch Ver├Ąnderung der Reihenfolge der einzelnen W├Ârter insgesamt 39.916.800 Verszeilen entstehen k├Ânnen.

Lex, Rex, Grex. Res, Spes, Jus, Thus, Sal, Sol, (bona) Lux, Laus:
Mars, Mors, Sors, Lis, Vis, Styx, Pus, Nox, Faex, (mala) Crux, Fraus.

Ein Mensch w├╝rde mehr als 90 Jahre brauchen, um alle Verszeilen aufzuschreiben.  Ungleich mehr Kombinationen bietet ein Rubikw├╝rfel. Er ist dennoch rasch l├Âsbar, wenn man wei├č wie.

In der Ausstellung:

  • Erstausgabe mit Goldschnitt und Samteinband
  • Erstausgabe mit Widmung von Thomas Lansius, Ausgaben 1635 und 1655 gedruckt in T├╝bingen
  • Ausgabe 1636 gedruckt in Amsterdam
  • Originalausgabe ÔÇťA German DietÔÇŁ Bearbeitung und ├ťbersetzung der Consultatio durch James Howell


Zum Vergleich: alle Werke haben auf einem E-Book-Reader Platz. Alle B├╝cher k├Ânnen heute im Internet aufgerufen und gelesen werden.


Autor: Franz Pfeiffer, 2017


Thomas Lansius. Flucht und Karriere. Dokumentation der Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 6. Mai bis 26. Oktober 2017.
Umfassende, weiterf├╝hrende Informationen zur Biografie und zum Werk des Thomas Lansius finden sich im Blog "Thomas Lansius, ein Ober├Âsterreicher" von Mag. Franz Pfeiffer.

┬ę 2019