Forum O√Ė Geschichte

Alte Schriften


Als Rhetorikprofessor war Thomas Lansius beliebter Redner bei Festveranstaltungen und hielt die Leichenreden am Collegium Illustre f√ľr verstorbene Sch√ľler und Kollegen. Zu den bedeutendsten Leichenreden z√§hlen jene f√ľr Herzog Friedrich I. und Herzogin Sybilla von W√ľrttemberg.


Gedruckte Universit√§tsschriften, Leichenreden, Festschriften, Stammb√ľcher ‚Ķ
In den Druckereien und Verlagen des 16. und 17. Jahrhunderts herrschte Hochbetrieb. Viele Schriften wurden in lateinischer Sprache veröffentlicht.

Universitätsschriften
Gedruckt wurden Dissertationen, Habilitationen, seltener auch Vorlesungsverzeichnisse, Einladungen etc. Dissertationen enthalten oft eine Widmung an einen Mentor.
Von Thomas Lansius existieren Schriften, die er als Student verfasst hat und Schriften, wo erkennbar ist, dass er den Vorsitz f√ľhrte.

Leichenpredigten
Leichenpredigten sind die protestantische Form eines Nekrologs (Nachruf). Die bei Trauerfeierlichkeiten gehaltenen Reden wurden später gedruckt und verteilt.
Thomas Lansius hat am Collegium Illustre Leichenpredigten f√ľr Kollegen und Studenten gehalten. Herausragend sind seine Leichenpredigten f√ľr Herzog Johann von W√ľrttemberg (1608) und f√ľr die Herzogin Sibylla von W√ľrttemberg (1614).
F√ľr Thomas Lansius wurden in T√ľbingen drei Leichenpredigten gehalten und gedruckt.

Festschriften
Die Reden von Festakten wurden gedruckt und veröffentlicht. Thomas Lansius hat 1617 die einzige erhalten gebliebene weltliche Rede zum einhundertjährigen Lutherjubiläum am Collegium Illustre gehalten. Sie wurde 1617 als Buch herausgegeben ist auch in seinem Rhetoriklehrbuch Mantissa consultationum et orationum 1656 und 1678 enthalten.

In der Ausstellung:

  • Originalbuch mit der Rede zum 100. Lutherjubil√§um
  • Nachdrucke Leichenreden auf Thomas Lansius
  • Nachdrucke Einladungen Trauerfeier f√ľr Thomas Lansius
  • Nachdrucke Leichenreden auf das F√ľrstenpaar
  • Nachdrucke Leichenreden auf Professorenkollegen
  • Nachdrucke Leichenreden auf Sch√ľler
  • Nachdrucke Arbeiten unter Vorsitz von Thomas Lansius
  • Nachdruck der Dissertation von Thomas Lansius
  • Nachdruck Einladung Er√∂ffnungsfeier Collegium Illustre

Stammb√ľcher

Freundschaftsalben (Album Amicorum) sind fr√ľhe Formen von Poesiealben. In der Reformationszeit wurden handschriftliche Eintragungen von Reformatoren gesammelt. Dazu erwarb man ein vorgefertigtes Buch mit gro√üteils leeren Seiten. Studenten ersuchten vorwiegend Studienkollegen und Professoren um eine Eintragung. Es finden sich darin gelegentlich auch Zeichnungen, Skizzen und Drucke.
Von Thomas Lansius ist kein Stammbuch erhalten geblieben, er hat sich aber mehrmals in Stammb√ľcher eingetragen.

In der Ausstellung:

  • Nachdruck der Eintr√§ge von Johannes Kepler und Wilhelm Schickard im Stammbuch von Stephan Lansius (Namensvetter von Thomas Lansius)
  • Nachdruck der Eintr√§ge von Thomas Lansius in zwei Stammb√ľcher
  • Original Stammbuch des Wolf Niklas Gr√ľnthaler


Autor: Franz Pfeiffer, 2017


Thomas Lansius. Flucht und Karriere. Dokumentation der Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 6. Mai bis 26. Oktober 2017.
Umfassende, weiterf√ľhrende Informationen zur Biografie und zum Werk des Thomas Lansius finden sich im Blog "Thomas Lansius, ein Ober√∂sterreicher" von Mag. Franz Pfeiffer.

© 2018