Forum O├ľ Geschichte

Bl├╝tezeit der Reformation


Kaiser Maximilian II. war, obwohl er sich selbst Zeit seines Lebens zur katholischen Religion bekannte, tolerant gegen├╝ber dem Protestantismus ÔÇô unter seiner Regentschaft erlebte die Reformation ihre Bl├╝tezeit: der Gro├čteil Ober├Âsterreichs war protestantisch geworden.

Jedoch schon unter seinem Sohn, Rudolf II. wurde eine Gegenreformation eingeleitet, deren eigentlicher Ausl├Âser der vom oberen M├╝hlviertel ausgehende zweite Bauernaufstand (1595-1597) war, mit dem unter anderem Religionsfreiheit gefordert wurde und der viele Opfer beider Seiten forderte.

Mit dem kaiserlichen Befehl zu einer katholischen Generalreformation vom 12. August 1597 stellten sich die J├Ârger nun offen gegen die Obrigkeit ÔÇô ein Kampf der schlie├člich auch den Untergang der J├Ârger besiegeln sollte.

Als Vertreter der "letzten" Generation werden Sebastian J├Ârger, von dem ein vollst├Ąndiges Inventar aus 1572 erhalten geblieben ist und Hans V. J├Ârger (1558ÔÇô1627), der "Erbauer" des Schlosses Tollet vorgestellt, der es letztlich durch Enteignung im Jahr 1620 wieder verlor.


Dokumentation Die J├Ârger von Tollet und ihre Zeit, Sonderausstellung Standpunkte im Schloss Tollet im Zuge der O├Â. Landesausstellung 2010.

┬ę 2018