Forum O√Ė Geschichte

O5

Zu den heute noch bekanntesten Widerstandsgruppen auf dem Gebiet der damaligen Alpen- und Donaugaue geh√∂rt O5. Die Zahl 5 steht f√ľr den f√ľnften Buchstaben im Alphabet, das E. Zusammen mit dem Buchstaben O ergibt sich so die Abk√ľrzung f√ľr √Ėsterreich. Gr√ľnder dieser Untergrundorganisation war der ehemalige Propagandaleiter der Vaterl√§ndischen Front, Dr. Hans Sidonius von Becker. 1940 aus dem KZ Mauthausen entlassen, wurde er in Wien aktiv und richtete eine Reihe von Verbindungsstellen in Wien, Linz, Wels, Salzburg, Graz, Klagenfurt, Prag und Vorarlberg ein. 1944 fasste er mehrere Gruppen zu einem gemeinsamen Block unter der Bezeichnung O5 zusammen. Ihm schlossen sich auch Einzelk√§mpfer an, da sich eine Zusammenarbeit f√ľr alle als vorteilhaft erwies.


Aus: Goldberger, Josef - Cornelia Sulzbacher: Oberdonau. Hrsg.: Oberösterreichisches Landesarchiv (Oberösterreich in der Zeit des Nationalsozialismus 11).- Linz 2008, 256 S. [Abschlussband zum gleichnamigen Forschungsprojekt des Oberösterreichischen Landesarchivs 2002-2008.]

© 2018