Forum O√Ė Geschichte

Widerstandsgruppen

Unterschiedliche Gruppierungen
In √Ėsterreich, und damit auch in Ober√∂sterreich, gab es keine zentral gelenkte Widerstandsbewegung, sondern eine Vielzahl von Gruppen, die den Nationalsozialismus aus den unterschiedlichsten Gr√ľnden ablehnten. Diese konnten politischer, religi√∂ser oder pers√∂nlicher Art sein. Der kommunistische Widerstand k√§mpfte von Beginn an f√ľr ein unabh√§ngiges √Ėsterreich. Diese Entscheidung fiel bei anderen Gruppierungen erst sp√§ter. Es gab durchaus auch die Idee, dass √Ėsterreich bei Deutschland verbleiben sollte, allerdings bei einem freien und demokratischen. Zwischen den einzelnen Gruppierungen lassen sich keine festen Grenzen ziehen. Es gab Organisationen, die Auffangbecken f√ľr Menschen mit unterschiedlichsten politischen Gesinnungen waren; umgekehrt waren auch zahlreiche Angeh√∂rige des Widerstandes in mehreren Gruppen aktiv.

Die Kommunisten verf√ľgten bereits √ľber Erfahrung mit der T√§tigkeit im Untergrund, waren sie in √Ėsterreich doch schon 1933 verboten worden. Die Verfolgungsma√ünahmen des austrofaschistischen Systems waren mit denen der Nationalsozialisten aber nicht vergleichbar. Die Gestapo verf√ľgte √ľber einen Polizeiapparat, der den Widerstandsk√§mpfern um ein vielfaches gef√§hrlicher wurde und brutaler und gewaltt√§tiger vorging. Die Strafen gingen weit √ľber Inhaftierungen hinaus. Viele Angeh√∂rige des Widerstandes verloren in Konzentrationslagern, in Gestapo-Haft und bei standrechtlichen Hinrichtungen ihr Leben.

Einige Gruppierungen, die gegen das NS-Regime kämpften, sollen in der Folge genauer beschrieben werden:

  • Kommunistischer Widerstand
  • Widerstand im Ausseergebiet
  • Revolution√§re Sozialisten
  • Gruppe Freies √Ėsterreich
  • Gruppe M√ľller-Thanner
  • Katholische Kirche
  • Gro√ü√∂sterreichische Freiheitsbewegung
  • Gegenbewegung
  • Widerstandsgruppe Orel
  • O5
  • Regionaler Widerstand in Eferding/Alkoven
  • Freist√§dter Gruppe ‚Äď Neues freies √Ėsterreich
  • Welser Gruppe


Aus: Goldberger, Josef - Cornelia Sulzbacher: Oberdonau. Hrsg.: Oberösterreichisches Landesarchiv (Oberösterreich in der Zeit des Nationalsozialismus 11).- Linz 2008, 256 S. [Abschlussband zum gleichnamigen Forschungsprojekt des Oberösterreichischen Landesarchivs 2002-2008.]

© 2018