Forum O├ľ Geschichte

Zitate

Wartberg 1945 und die M├╝hlviertler Menschenjagd


"In Oberdonau wird nicht verlagert, niemand evakuiert, niemand weicht aus, wir verteidigen den Gau bis zum ├äu├čersten!"

Gauleiter August Eigruber am 6. 4. 1945 im Rundfunk


"Im Mai hat es sich dann bei uns zugespitzt. Ein Flugzeug wurde wieder abgeschossen. Eisenbahnz├╝ge wurden beschossen. In Wartberg waren drei Panzer mit SS-Leuten. Diese wollten Wartberg verteidigen, weil die Amerikaner bereits aus Gallneukirchen anger├╝ckt sind. Die Wartberger haben ihre ganze Beredsamkeit aufbieten m├╝ssen, damit sie sie wieder weggebracht haben. Am 5. Mai sind einige Wartberger bei der Wenzelskirche gestanden und haben gesehen, wie die Amerikaner am Bachsteinerfeld Gesch├╝tze aufstellen. Daraufhin ist Pfarrer Leichtenm├╝ller zu Herrn B. gegangen, um einen Stoff f├╝r eine wei├če Fahne zu holen. Und er und der Herr Koppensteiner sind dann den Amerikanern entgegen gegangen und haben so den Ort vor der Zerst├Ârung bewahrt."

Erinnerung einer Zeitzeugin



"Der Krieg war zu Ende, aber der Friede war noch lange nicht eingekehrt."

Johann Bl├Âchl, von 1945-1955 Leiter der Zivilverwaltung M├╝hlviertel



"Die erste gro├če Schwierigkeit bestand darin, wie und mit was sollen wir jetzt die Ortsbev├Âlkerung ern├Ąhren. Lebensmittelvorr├Ąte waren nicht vorhanden und herbringen konnte man nichts, da wir ├╝berall abgeschnitten waren, es gab sonst nichts als 'hilf dir selbst'."

Adolf Koppensteiner, Vizeb├╝rgermeister von Wartberg ab 13.5. 1945, in einem Interview, ca. 1990.


"Vieles ist besser geworden. Das Morden, der Bombenkrieg, die st├Ąndige Sorge vor Verhaftung oder Einziehung, die Schrecken der Gr├Ąueltaten und Sch├Ąndungen ist vorbei, aber Sicherheit gibt es noch keine. Die Ruinen bleiben, die Jugend ist verwildert, die Gefangenen sind nur zum geringen Teil, aus Ru├čland nur Invalide, Arbeitsunf├Ąhige heimgekehrt. Von vielen fehlt jede Nachricht."

Pfarrchronik Allerheiligen, Eintrag vom 27. Dezember 1945


Struck, Wulf: Erinnern f├╝r die Gegenwart. Das Jahr 1945 und die M├╝hlviertler Menschenjagd in der Gemeinde Wartberg. Wartberg ob der Aist, 2015. | Texte und Bilder einer Ausstellung, die begleitend zur Errichtung eines Mahnmals zur M├╝hlviertler Menschenjagd im ├Âffentlichen Raum der Gemeinde Wartberg ob der Aist installiert wurde.

┬ę 2018