Forum OÖ Geschichte

„In Erwartung des FĂŒhrers“


Der Aufstieg Adolf Hitlers, der 1889 in Braunau in Oberösterreich geboren wurde und in Linz aufgewachsen war, zum FĂŒhrer des „Deutschen Reichs“ vollzog sich in den 1920er und 1930er Jahren.
Schon als Jugendlicher plante Hitler die Umgestaltung seiner „Heimatstadt“ Linz. Bis zur Verwirklichung dieser Macht-TrĂ€ume folgten erfolglose Jahre als Kunstmaler in Wien, die Teilnahme am Ersten Weltkrieg und der politische Aufstieg in Deutschland. Dort kam die NSDAP 1933 an die Macht. Die Umsetzung der nationalsozialistischen Rassenpolitik, der wirtschaftliche Aufschwung auf Basis des Ausbaus einer Kriegsindustrie sowie der radikale Bruch im Bereich der Kunst- und Kulturpolitik waren erste wahrnehmbare Folgen. Die wirtschaftliche und politische Krise der Zwischenkriegszeit und ein seit dem 19. Jahrhundert bestehender Deutschnationalismus fĂŒhrten dazu, dass große Teile der österreichischen Bevölkerung einen „Anschluss“ an Hitlers Deutschland ersehnten.

Autorin: Birgit Kirchmayr


Ausstellungsdokumentation: "Kulturhauptstadt des FĂŒhrers. Kunst und Nationalsozialismus in Linz und Oberösterreich" im Schlossmuseum Linz vom 17. 9. 2008 bis 29. 3. 2009 - ein Kooperationsprojekt des Oberösterreichischen Landesmuseums mit Linz09 Kulturhauptstadt Europas.

© 2018