Forum OÖ Geschichte

Die Linzer Architekten


Die Verantwortlichkeit für die Stadtplanung wurde bereits sehr früh dem Linzer Stadtbauamt entzogen. Der Münchner Architekt Roderich Fick wurde von Adolf Hitler als „Reichsbaurat“ für Linz eingesetzt. Seine Planungen schienen Hitler nicht zufrieden zu stellen. Der ebenfalls aus München stammende Architekt Hermann Giesler gewann immer mehr Kompetenzen, die monumentale Uferverbauung geht auf Gieslers Pläne zurück. Für zahlreiche Bauten liegen daher verschiedene Planungen vor – von Fick, von Giesler oder anderen hinzugezogenen Architekten. Bei vielen Besprechungen zugegen war auch Hitlers „erster Architekt“: Albert Speer.

Autorin: Birgit Kirchmayr


Ausstellungsdokumentation: "Kulturhauptstadt des Führers. Kunst und Nationalsozialismus in Linz und Oberösterreich" im Schlossmuseum Linz vom 17. 9. 2008 bis 29. 3. 2009 - ein Kooperationsprojekt des Oberösterreichischen Landesmuseums mit Linz09 Kulturhauptstadt Europas.

© 2018