Forum OÖ Geschichte

Unterhaltung


"Kraft durch Freude" (KdF)

Die NS-Freizeitorganisation „Kraft durch Freude“ bot ein umfangreiches kulturelles und touristisches Freizeitprogramm. In Wels spielte die VolksbĂŒhne Golger in den Jahren 1938 – 1945 unter den Namen „KdF-BĂŒhne“.

VolksempfÀnger

Der im August 1933 auf der 10. Großen Deutschen Funkausstellung in Berlin vorgestellte VolksempfĂ€nger „VE 301“ fand im NS-Regime rasche Verbreitung. Die Typenbezeichnung verwies auf den 30. JĂ€nner, den Tag der MachtĂŒbernahme der NSDAP in Deutschland. SĂ€mtliche Rundfunkfirmen im Deutschen Reich waren verpflichtet, den auf Veranlassung des Propagandaministeriums entwickelten Radioapparat baugleich zu produzieren. Das GerĂ€t sollte fĂŒr jeden Haushalt finanziell erschwinglich sein.

FĂŒr Propagandaminister Joseph Goebbels stellte der Rundfunk das effektivste Medium zur Beeinflussung der Massen dar. Die Verstaatlichung des Rundfunks ermöglichte den Nationalsozialisten die „Gleichschaltung“ des Mediums. Um einen Überdruss von der NS-Propaganda resultierenden Anwendungen der Hörer entgegenzuwirken, nahmen auf Anweisung Goebbels zahlreiche Wunschkonzerte, Unterhaltungssendungen und Hörspiele sowie im Zweiten Weltkrieg zusĂ€tzlich die Wehrmachtsberichte einen festen Platz in den Programmen ein.


"WELS 1938". Ausstellung des Stadtarchivs und des Stadtmuseums Wels vom 5. Juni bis 27. Oktober 2013 im Stadtmuseum Wels - Burg.

© 2018