Forum OÖ Geschichte

Die Burg als Symbol


Woran erkennt man eine Burg? Turm, feste Mauern mit Quadersteinen und Zinnen, ein Tor sowie kleine Fenster oder Schießscharten! Schon auf mittelalterlichen Münzen oder Siegeln wurde eine Burg so dargestellt. Diese Bauelemente vermitteln: „Das ist ein wehrhafter Platz!“

Die Lage auf einem Berg, hohe Mauern und der Turm waren leichter zu verteidigen und boten einen guten Überblick. Und sie zeigten den gesellschaftlichen Unterschied zwischen „denen oben“ und „denen unten“. Zinnen galten wie die Zacken der Krone als Herrschaftszeichen. Das verschließbare Tor und die engen Fenster bedeuteten: „Zu den Mächtigen dürfen nur besondere Leute hinein!“

Die Mauerquader betonten die Festigkeit der Mauern und die „Altehrwürdigkeit“ der Adelsfamilie, auch wenn diese gar nicht alt war.


Der Rundgang basiert auf der Dauerausstellung im Oö. Burgenmuseum Reichenstein in Tragwein, das am 21. April 2013 eröffnet wurde.

© 2018