Forum O√Ė Geschichte

Adeliges Landleben: das neue Lebensgef√ľhl


Seit dem Sp√§tmittelalter konzentrierte sich die politische Macht immer mehr auf die landesf√ľrstlichen Residenzst√§dte und den dort befindlichen ‚ÄěHof‚Äú. F√ľr die Adeligen in Ober√∂sterreich waren dies vor allem Wien, Linz und Prag, im bayerischen Innviertel auch Passau, Landshut und M√ľnchen. Wer Karriere machen wollte, suchte die N√§he zum F√ľrsten und lie√ü seine Landg√ľter von Pflegern verwalten.

Ausgehend von Italien entstand aber seit dem 15. Jahrhundert eine Gegenbewegung: Der Adelige solle ein geruhsames Leben auf dem eigenen Landgut mit einer Gutswirtschaft mit Sonderkulturen wie Schafzucht, Weinbau oder Teichwirtschaft f√ľhren. In Hauswirtschaftsb√ľchern beschrieben adelige ‚ÄěHausv√§ter‚Äú dieses Ideal. Die sehr beliebten teuren und exotischen Luxusg√ľter mussten freilich von ausw√§rts eingekauft werden.


Der Rundgang basiert auf der Dauerausstellung im Oö. Burgenmuseum Reichenstein in Tragwein, das am 21. April 2013 eröffnet wurde.

© 2019