Forum O√Ė Geschichte

Die Not der Nachkriegszeit


Die Mangelwirtschaft des Krieges versch√§rfte sich drastisch in den ersten Nach¬≠kriegsjahren. Besonders betroffen waren Kinder und Kranke. Verschiedene Initiativen versuchten die Not durch Sammlungen und gerechte Verteilung zu lindern. In den Gro√üst√§dten kam zu es Ausschreitungen und Pl√ľnderungen von Gesch√§ften.

Die sogenannte "Spanische Grippe" forderte viele Opfer in der Zivilbev√∂lkerung. Auch Kinder und Jugendliche wurden nicht verschont. Erst langsam besserte sich die gesundheitliche Situation der Bev√∂lkerung. Vom Ausland kamen vor allem f√ľr die hungernden Kinder Lebensmittelhilfslieferungen.

Autor: Fritz Fellner

Objekte

  • Foto: 1919 erhielten die Freist√§dter Volksschulkinder Nahrungsmittel aus Amerika. Mit dem Schwingen einer amerikanischen Flagge bedankten sie sich beim Spender. (Schulgasse hinter der Pfarrkirche, rechts die alte Volksschule)
  • Bild: Gepl√ľndertes Textilgesch√§ft in Linz

 


Dokumentation zur Ausstellung "1918-1924: Freistadt - Was blieb vom Krieg?" im M√ľhlviertler Schlossmuseum vom 7. November bis 3. Dezember 2014.

© 2018