Forum O√Ė Geschichte

Kameradschaftsbund


Die Gr√ľndung der Veteranenvereine geht in √Ėsterreich auf das Jahr 1866 zur√ľck (Schlacht bei K√∂niggr√§tz). Aus diesen Vereinen entwickelte sich der Kameradschaftsbund.

Auszug aus den Vereinsstatuten:

Der Verein ist √ľberparteilich und versteht sich vor allem als eine Interessenver¬≠tretung ehrenhaft gedienter und Soldaten.
Er fördert den traditionellen österreichischen Vaterlands- und Heimatgedanken.
Er f√ľhrt Veranstaltungen zum Gedenken an die Gefallenen, Vermissten, Hei¬≠matvertriebenen und Opfer aller Kriege, Friedens- und sonstiger Eins√§tze der EU, der OSZE, der UNO und anderen internationaler Sicherheitsorganisationen durch.

Autor: Fritz Fellner

Objekte

  • Fahnenb√§nder
  • Gedenkbuch des Milit√§r-Veteranenvereins
  • Druckschriften aus der Nachkriegszeit

 


Dokumentation zur Ausstellung "1918-1924: Freistadt - Was blieb vom Krieg?" im M√ľhlviertler Schlossmuseum vom 7. November bis 3. Dezember 2014.

© 2018