Forum O├ľ Geschichte

Die neue Grenze


Zur neu entstandenen Tschechoslowakei wurde eine Staatsgrenze errichtet. In bilateralen Verhandlungen wurden die Grenz├╝berg├Ąnge festgelegt. Zum ├ťber┬ştritt ben├Âtigte man einen Reisepass oder einen provisorischen Grenzschein.
Neben Wullowitz gab es auch in Hammern eine Grenz├╝bertrittsstelle. In der Lexm├╝hle war im 1. Stock das tschechische Zollamt untergebracht und dane┬şben das ├Âsterreichische Zollamt (siehe Foto).

Urspr├╝nglich f├╝hrte die Stra├če von Windhaag nach Leopoldschlag ├╝ber tschechisches Gebiet. Sie wurde ca. 1925 auf ├Âsterreichisches Gebiet verlegt.

Autor: Fritz Fellner

Objekte

  • Foto: Lexm├╝hle, links der Hausbesitzer Greul Alois (+1989) mit seinen Eltern, im Hintergrund das ├Âsterreichische Zollamt
  • Stra├čenplan
  • Schild und Plan des Zollhauses Mairspindt
  • Mietvertrag

 


Dokumentation zur Ausstellung "1918-1924: Freistadt - Was blieb vom Krieg?" im M├╝hlviertler Schlossmuseum vom 7. November bis 3. Dezember 2014.

┬ę 2018