Forum O√Ė Geschichte

Die neue Grenze II


Es gab Pl√§ne von Seiten der Tschechen, die Grenze auf die europ√§ische Wasserscheide zu legen, was f√ľr √Ėsterreich gro√üe Gebietsverluste bedeutet h√§tte. Die √∂sterreichische Grenzkommission unter Mitwirkung von Fachlehrer Florian Gmainer und des BH Beamten Bela Groterjahn konnte beweisen, dass die Maltschgrenze die historische Grenze zwischen √Ėsterreich ob der Enns und B√∂hmen war. Sie wurde zur Staatsgrenze zwischen Tschechien und √Ėsterreich.

Autor: Fritz Fellner

Objekte

  • Grenzschild Zollamt Kaltenbrunn 1919 - 1938
  • Karte mit dem endg√ľltigen Grenzverlauf
  • Propagandakarte (vergr√∂√üert) mit den Siedlungsgebieten der deutschsprachigen Bev√∂lkerung
  • Kundmachung und Begleitschreiben betreffend: Grenz√ľberschreitung - Gef√§hrliche Waldzone, 26. August 1919

 


Dokumentation zur Ausstellung "1918-1924: Freistadt - Was blieb vom Krieg?" im M√ľhlviertler Schlossmuseum vom 7. November bis 3. Dezember 2014.

© 2019