Forum O├ľ Geschichte

Die weltpolitische Situation in der 2. H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts


In der 2. H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts vermehrten sich die Spannungsfelder zwischen den Gro├čm├Ąchten England, Frankreich, Russland, ├ľsterreich-Ungarn und dem Deutschen Reich. Nicht zuletzt trugen auch diese zur Zuspitzung der politischen Situation bei, die schlie├člich im Ausbruch des Ersten Weltkrieges m├╝ndete.

Beteiligte L├Ąnder

Spannungsfelder

England - Deutschland

Handelsrivalit├Ąt, Flottenbau, Kolonien

Frankreich - Deutschland

Verlorener Krieg 1870/71, Elsa├č-Lothringen, Kolonien, Absatzm├Ąrkte

├ľsterreich-Ungarn - Russland

Einfluss am Balkan, Slawische Staaten, Panslawismus, Nationalbewusstein

Deutschland - ├ľsterreich

Krieg 1866: Norddeutscher Bund unter der F├╝hrung Preu├čens, 1867 erster deutscher Nationalstaat, 1870/71 Deutsch-Franz├Âsischer Krieg: Deutsches Kaiserreich mit 25 Bundesstaaten unter Preu├čens F├╝hrung, ├ľsterreich verliert die Vorherrschaft, was die Geringsch├Ątzung durch Deutschland zur Folge hat.

Niedergang des Osmanischen Reiches

Pulverfass Balkan, Vertreibung aus Europa und Nordafrika, st├Ąndige Probleme auf der arabischen Halbinsel, koloniale Bestrebungen Englands und Frankreichs.


Dokumentation zur Ausstellung "Vorchdorf im Ersten Weltkrieg" im Heimatmuseum Vorchdorf in der Museumssaison 2014 und 2015.

 

┬ę 2018