Forum O├ľ Geschichte

Entbehrungen der Bev├Âlkerung - die gro├če Not


Gro├če Not und viele Entbehrungen pr├Ągten das allt├Ągliche Leben der Perger Bev├Âlkerung - der Erwachsenen als auch der Kinder!

Bettelbrief des verarmten Karl Siegl, 1918


An Hoch Wohlgebornen Herrn Bezirks Hauptmann in Perg  Ober ├ľsterreich.
Bleistiftvermerk: ÔÇ×Herrn B├╝rgermeister DirnbergerÔÇť weitergeleitet

Ich bin schon zweimal Haus zu Haus gegangen Holz bitten bei die Bauer in Valentin. Haben ├╝ber die Gemeinde Perg rech schimpf dass ich in Valentin Holz bettel gehen mu├č.
Ich bitte Ihnen recht sch├Ân von Herzen den Hohen Herrn Bezirkshauptmann. Was soll ich machen? Bin ich zwungen zum Stehlen.
Die Bauer in Valentin haben zu mir gesagt ich soll der Gemeinde Perg gro├če umsten machen.
1913 habe 12 Kro 1914 habe 12 Kro 1915 habe 12 Kro 1916 habe 12 Kro
1917 ist noch ausst├Ąndig. Habe noch nicht.
Werte den Herrn B├╝rgermeister recht freundlich ersuchen und recht sch├Ân von Herzen bitten um die 12 Kron Holzbeitrag. Ich bitte ihnen recht sch├Ân von Herzen den Hohen Herrn B├╝rgermeister diese Schrift ├╝bergeben.
Ich bitte Ihnen recht sch├Ân Herr B├╝rgermeister bei diese gro├če K├Ąlte kenen Holz.  


Aus dem Archiv des Stadtgemeindeamtes Perg


"Gold gab ich f├╝r Eisen. Das Leben der Landbev├Âlkerung unter den Auswirkungen des 1. Weltkrieges." Eine Dokumentation zur Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 5. Mai bis 26. Oktober 2014.

 

┬ę 2018