Forum O√Ė Geschichte

Männer und Söhne werden rekrutiert


Schon kurz nach der Meldung √ľber den Ausbruch des Krieges erfolgte die Allgemeine Mobilmachung. Die verf√ľgbaren Streitkr√§fte wurden eingezogen, Reservisten in die St√§dte berufen. [FM]

Um den Nachschub an Streitkr√§ften zu gew√§hrleisten, wurden im weiteren Verlauf des Krieges immer neue Jahrg√§nge der Musterung unterzogen: Die tauglichen Soldaten wurden von den "Untauglichen" mit Kunstblumenstr√§u√üchen beschenkt, die sie an den H√ľten und Jacken befestigten. Unz√§hlige Fotos aus vielen Orten zeugen von den Musterungsbr√§uchen.
[EK]


Ferdinand Baderer - Gefreiter

Mein Großvater Ferdinand Baderer (geboren 1886), war Korporal im Dragoner Regiment Nr. 4:

  • 1914 einger√ľckt,
  • 1915 russische Front,
  • 1917 Bukowinafront,
  • 1918 Italien, Junioffensive an der Piave,
  • 1918 Albanien,
  • 26. November 1918 - Heimkehr.

Es waren vier Br√ľder im Krieg - alle kamen wieder heim!


Musterung der 42-50 jährigen Männer

13.9.1915
fand die Musterung der 42-50 jährigen Männer von Perg statt.
Von 80 vorgef√ľhrten Landsturmm√§nnern wurden 63 milit√§rtauglich befunden, das sind 78%. Damit sind wieder viele Kinder der v√§terlichen Erziehung verlustig geworden.

Chronik der Volksschule Perg


"Gold gab ich f√ľr Eisen. Das Leben der Landbev√∂lkerung unter den Auswirkungen des 1. Weltkrieges." Eine Dokumentation zur Sonderausstellung im Heimathaus-Stadtmuseum Perg vom 5. Mai bis 26. Oktober 2014.

 

© 2018