Forum O√Ė Geschichte

Musikalisches Freistadt: Die Familie Neuhofer


Josef Neuhofer

Ab 1862 Organist in der Freistädter Stadtpfarrkirche. Später Chorleiter des Männergesangsvereins Freistadt und Gesangslehrer am hiesigen Staatsgymnasium.
Mit 67 Jahren ging Josef Neuhofer in den Ruhestand. Er starb  am 8. Juli 1906 im Alter von 77 Jahren in Freistadt.

Franz Neuhofer
Geboren am 8. September 1870 in Freistadt als Sohn des Gesangslehrers Josef Neuhofer. Als Sch√ľler in Freistadt lernte er die Violine, das Cello, das Klavier und die Orgel. Nach der Absolvierung der Lehrerbildungsanstalt in Linz kam Franz Neuhofer im Herbst 1889 als Lehrer wieder nach Freistadt und wurde 1895, so wie fr√ľher sein Vater, Gesangslehrer am hiesigen Gymnasium.
Im Jahr 1903 √ľbersiedelte Prof. Franz Neuhofer nach Linz, um dort als P√§dagoge, Musiklehrer und Komponist t√§tig zu sein. Er komponierte Symphonien, Orgelwerke und Messen, sowie eine Unzahl von weltlichen Ch√∂ren und Liedern.
Am 15. November 1949 ist Professor Franz Neuhofer in Linz gestorben.


Objekte

  • Portrait von Franz Neuhofer (Karl Buchta)
  • Visitenkarte von Franz Neuhofer
  • Foto: Familie Neuhofer (um 1885), Fotograf unbekannt
  • Musikst√ľcke von Franz Neuhofer

Autoren: Hedwig Haghofer, Fritz Fellner


Dokumentation zur Ausstellung "Die vergessene Stadt. Freistadt 1900-1914" im M√ľhlviertler Schlossmuseum vom 25. J√§nner bis 23. M√§rz 2014.

 

© 2018