Forum OÖ Geschichte

Die Hochquellenleitung


Bis ins 19. Jahrhundert erfolgte die Wasserversorgung der Stadt ĂŒber Brunnen, zum Beispiel auf dem Hauptplatz. 1889 begann man mit dem Bau einer Hochquellenleitung und eines Wasserreservoirs im Graben. Das Wasser wurde von insgesamt 5 Quellen in der Zelletau in den HochbehĂ€lter und von dort in die Stadt geleitet. Die Fertigstellung der „Kaiser Franz Josef Hochquellenleitung“ wurde im September 1890 mit einem zweitĂ€gigen Fest gefeiert.


Objekte

  • Skizze Quellgebiet Zelletau von Hans Duray
  • WasserzĂ€hler (Leihgeber: Josef Wagner)
  • Modell des Wasserreservoirs von Hans Duray
  • Wasserhahn (Leihgeberin: Petra Wieser)
  • Fotos: Wasserleitungsbau 1889/1890, Fotograf: K. Frimmel
  • PlĂ€ne ĂŒber die Wasserversorgung der Stadt Freistadt

Autoren: Hedwig Haghofer, Fritz Fellner


Dokumentation zur Ausstellung "Die vergessene Stadt. Freistadt 1900-1914" im MĂŒhlviertler Schlossmuseum vom 25. JĂ€nner bis 23. MĂ€rz 2014.

 

© 2018