Forum OÖ Geschichte

Bahnprojekte in Freistadt


Die 1872 eröffnete Summerauerbahn folgt mit ihrer Trasse den topographischen Gegebenheiten, weshalb auch der Freistädter Bahnhof außerhalb des Zentrums errichtet wurde. Deshalb entwickelte man im Jahr 1913 den Plan einer Lokalbahn mit einem stadtnahen Bahnhof. Dieser sollte sich im Bereich des heutigen Stifterplatzes befinden. Aufgrund des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges wurde das Projekt nicht realisiert. Auch die geplanten Bahnstrecken Freistadt – Bad Leonfelden, Freistadt – Liebenau – Langschlag, Freistadt – Liebenau – Groß Gerungs und Freistadt – Harrachstal – Weitra kamen wegen des Kriegsausbruchs nie über das Planungsstadium hinaus.


Objekte

  • Eisenbahnkarte Mitteleuropa (ca. 1910)
  • Kursbuch der k. k. Staatsbahnen (1913)
  • Bahnhof-Eintrittskarte vom 6. August 1914 mit Lochzange
  • Eisenbahnbeamten-Hut (um 1900)
  • Pläne zur Errichtung einer Lokalbahn (1913)
  • Foto: Lokomotive im Freistädter Bahnhof, Fotograf: Friedrich Plöchl (um 1900)
  • Foto: Bahnhof Freistadt um 1905, Fotograf: Kaspar Obermayr
  • Blecheisenbahn (Leihgeber: Hubert Roiß)
  • illustrierte Führer der k. k. Staatsbahnen (um 1900)

Autoren: Hedwig Haghofer, Fritz Fellner


Dokumentation zur Ausstellung "Die vergessene Stadt. Freistadt 1900-1914" im Mühlviertler Schlossmuseum vom 25. Jänner bis 23. März 2014.

 

© 2018