Forum O√Ė Geschichte

Die ‚ÄěKriegsvermisstensuchaktion‚Äú


Als mit Ende 1947 ein Gro√üteil der Gefangenen aus der Sowjetunion heimgef√ľhrt worden war, konnte man die Suche nach Tausenden Vermissten organisieren. Die Kriegsgefangenen- kommission des Bundesministeriums beschloss bereits im Oktober 1947, eine offizielle Aktion zur Nachforschung nach vermissten √Ėsterreichern zu starten. Bei den Nachforschungen arbeiteten das ‚ÄěAmt f√ľr Kriegsvermisstenforschung‚Äú und die Gerichte eng zusammen.

Schon im Jahre 1948 liefen an die 100.000 Vermisstenanzeigen bei der Abteilung f√ľr ‚ÄěKriegsvermisstenforschung‚Äú ein. Schwierige und traurige Aufgaben standen noch bevor ...

Autor: Kurt Cerwenka


Dokumentation zur Ausstellung "Heimkehrer 1947" von Konsulent Kurt Cerwenka im Landeskulturzentrum Ursulinenhof, 2007.

© 2018