Forum O√Ė Geschichte

GETEILTE STADT. Linz 1945-1955

Sonderausstellung im NORDICO Stadtmuseum Linz

Ausstellungsdauer: 17. April bis 26. Oktober 2015
KuratorInnen: Klaudia Kreslehner und Georg Thiel
Ausstellungsarchitektur: any:time Architekten

Mit der zeithistorischen Ausstellung "GETEILTE STADT. Linz 1945-55" widmete sich das NORDICO. Stadtmuseum Linz der zehnj√§hrigen Besatzungszeit in Linz, die eine der wenigen St√§dte in √Ėsterreich war, die auf mehrere Besatzungsm√§chte aufgeteilt worden war: Die Linzer Stadth√§lfte z√§hlte zur amerikanischen Zone und die Urfahrer Seite war sowjetisch besetztes Gebiet. 10 Jahre lang war die Donau Demarkationslinie, 7 Jahre lang - bis Juni 1953 - durfte diese nur gegen Vorlage eines viersprachigen Identit√§tsausweises und einer Alliierten Reiserlaubnis passiert werden. Die Zeit, die insbesondere in der unmittelbaren Nachkriegszeit und in den ersten Nachkriegsjahren  von Bombenzerst√∂rungen und Wiederaufbauma√ünahmen, von Fl√ľchtlingsstr√∂men, √úberbev√∂lkerung und Mangelwirtschaft gepr√§gt war, wurde von der Linzer Bev√∂lkerung als besonders hart erlebt. Relativ rasch aber markierte ein wirtschaftlicher Aufschwung den Beginn einer neuen Zeit, die sich im sich wandelnden Lebensstil der Linzerinnen und Linzer nachvollziehen l√§sst.

Ein markantes Beispiel daf√ľr ist die Er√∂ffnung des √∂sterreichweit ersten Selbstbedienungsladens im Mai 1950 nach amerikanischem Vorbild, der eine sprichw√∂rtliche Revolution im Gebiet des Einzelhandels einl√§utete. In Wellen lie√ü sich die Ausbreitung eines bescheidenen Wohlstandes anhand des Konsumverhaltens der Bev√∂lkerung nachzeichnen: Auf eine Fresswelle folgte eine Bekleidungs- und auf diese eine Einrichtungswelle. Man konnte sich wieder etwas leisten - zwar waren keine gro√üen Spr√ľnge m√∂glich, aber mit entsprechender Sparsam- und Gen√ľgsamkeit hielten nach und nach auch bescheidene Luxusg√ľter ihren Einzug in die Haushalte der Bev√∂lkerung.

Die Ausstellung bietet anhand einer Auswahl an Objekten und Dokumenten sowie einer Vielzahl an zeitgenössischen Fotografien einen spannenden Einblick in jene Zeit, die ältere Generationen unter uns noch persönlich erlebten und zu der es noch lebendige Erinnerungen gibt. Mit der vorliegenden Dokumentation wurde versucht einen Eindruck von der Ausstellung zu vermitteln und die wesentlichen Inhalte wiederzugeben.


Begleitend zur Ausstellung erschien im Verlag Anton Pustet (Salzburg) die Publikation "Geteilte Stadt. Linz 1945‚Äď55", die Textbeitr√§ge von Arabelle Bernecker, Andrea Bina, Maria Jenner, Michael John, Klaudia Kreslehner, Herta Nei√ü und Georg Thiel enth√§lt. Hardcover, 248 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Preis: ‚ā¨ 22,--. Die Publikation kann im Online-Shop des NORDICO Stadtmuseums Linz bestellt werden.


Dokumentation zur Ausstellung GETEILTE STADT. Linz 1945-1955 im NORDICO. Stadtmuseum Linz vom 17. April bis 26. Oktober 2015.

© 2018