Forum O√Ė Geschichte

Die Erweiterung der Europäischen Union aus oberösterreichischer Perspektive


Alois Mock

‚ÄěDie √Ėffnung des Eisernen Vorhangs zwingt zum Erkennen, dass Stabilit√§t in unserer Nachbarschaft von uns wirtschaftliche, politische und kulturelle Hilfe fordert und moralische Solidarit√§t verlangt.‚Äú

Mit dem Fall des ‚ÄěEisernen Vorhangs‚Äú ging die Epoche des Kalten Krieges, die die Welt in einem enormen Ma√ü mit Waffen angef√ľllt hatte, zu Ende.
Der ‚ÄěEiserne Vorhang‚Äú bleibt auch nach seinem Fall ein mahnendes Sinnbild f√ľr Diktatur und Unmenschlichkeit, f√ľr Verfolgung und √úberwachung, ein Symbol f√ľr Flucht und Vertreibung, f√ľr die vierzigj√§hrige Teilung Europas.

Wir alle werden √ľber nationale Grenzen hinweg zur Zusammenarbeit aufgerufen sein, damit die √Ėffnung des ‚ÄěEisernen Vorhangs‚Äú von kommenden Generationen mit Recht als Ausgangspunkt f√ľr eine Weiterentwicklung zu Freiheit und Wohlstand in ganz Europa sowie als Grundstein f√ľr eine langfristige Sicherung von Frieden und freundschaftlichem Zusammenleben vermerkt werden wird.


Autor: Roman Sandgruber, 2005

© 2018