Forum O√Ė Geschichte

Die Politische Verwaltung


Erste politische Entwicklungen in √Ėsterreich
Nach dem Ende der Kriegshandlungen nahmen die politischen Entwicklungen in √Ėsterreich zun√§chst unterschiedliche Wege: W√§hrend Ost√∂sterreich bereits im April von den Sowjets eingenommen worden war und noch im selben Monat eine provisorische Staatsregierung gebildet wurde, die unter F√ľhrung Karl Renners parit√§tisch aus Vertretern der √ĖVP, SP√Ė und KP√Ė gebildet wurde, waren in anderen Teilen √Ėsterreichs noch Kampfhandlungen im Gange. Als die amerikanische Armee in Ober√∂sterreich einmarschierte, existierte die Regierung Karl Renners bereits. Sie wurde allerdings von den westlichen Besatzungsm√§chten, die in Renner einen Spielball Stalins sahen, nicht anerkannt.

Oberösterreich
Im s√ľdlichen¬†Ober√∂sterreich sollte mit einer ‚Äěunpolitischen‚Äú Beamtenregierung im amerikanisch besetzten Ober√∂sterreich ein Gegenpol zur von den Amerikanern wegen ihres Zwei-Drittel-Anteils von Sozialisten und Kommunisten als links eingestufte und erst im Herbst 1945 anerkannte Renner-Regierung gesetzt werden. Letztlich scheiterte dieses Beamtenkabinett an den Entnazifizierungsbestimmungen der Amerikaner selbst und wurde im Oktober 1945 von der neuen ober√∂sterreichischen Landesregierung unter Landeshauptmann Heinrich Glei√üner abgel√∂st.

 


Verwendete Literatur siehe Bibliografie.
Redaktionelle Bearbeitung: Elisabeth Kreuzwieser, 2005

© 2018