Forum OÖ Geschichte

Die Todeswand

Die Grenze der Tschechoslowakei zur Bundesrepublik Deutschland war 356 km lang, jene zu Österreich 453 km. Von 1950 bis 1989 starben an den Sperranlagen 280 Flüchtlinge und 648 Männer von Grenzschutz und Geheimdienst. Zusätzlich fanden bis zu 110 Schmuggler, Schlepper, Agenten oder Widerstandskämpfer den Tod – besonders in den Anfangsjahren des "Eisernen Vorhangs". Die überraschend hohe Zahl an getöteten Grenzschützern war auf Strom- und Minenunfälle, Selbstmorde oder Erschießung durch Kameraden zurückzuführen. Lediglich 12 Mann kamen bei Gefechten mit Grenzverletzern ums Leben.

An der tschechoslowakisch-österreichischen Grenze fielen 129 Flüchtlinge den Sperren zum Opfer. Die überwiegende Mehrheit waren Tschechoslowaken und Polen.


Der "Eiserne Vorhang". Eine Dokumentation der Dauerausstellung im Ersten Stock des Green Belt Centers in Windhaag, 2015.

© 2018