Forum OÖ Geschichte

Das Jahr 1968 – Abgrenzen: "Prager Frühling" und "Normalisierung"


Einmarsch der „Brudervölker“

In der Nacht zum 21. August 1968 dringen etwa 650 000 Soldaten und über 3000 Panzer der Sowjetunion, Polens, Ungarns, Bulgariens und der DDR in die Tschechoslowakei ein und besetzen innerhalb weniger Stunden alle strategisch wichtigen Positionen des Landes. Es ist die größte Militäroperation in Europa seit 1945. Rumänien beteiligt sich demonstrativ nicht an der Invasion.


Dokumentation der Sonderausstellung Das Jahr 1968 – Abgrenzen: "Prager Frühling" und "Normalisierung" vom 8. September bis 26. Oktober 2018 im Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt.

© 2018