"Gold gab ich für Eisen"

Die zunehmenden Engpässe in der Kriegsfinanzierung forderten strenge Sparmaßnahmen. Bald ersetzten Eisenmünzen die bisherigen Nickel/Messing-Heller. Die letzten Silberkronen wurden 1916 ausgegeben. Mit dem Spruch "Gold gab ich für Eisen" wurde Goldschmuck und -ringe eingeworben, die durch Eisenringe ersetzt wurden. Ausstellungsansicht.

Quelle: Heimatmuseum Vorchdorf Urheber: Foto: Verbund Oö. Museen (2014)
Rechte: Heimat- und Kulturverein Vorchdorf Datierung: 1914-1918 (Foto: 2014)